Zentrum für Beatmung und Intensivpflege

Franz-Jacob-Straße 4 D
10369 Berlin

Fon: (030) 28 50 31-01
Fax: (030) 28 50 31-02

info(at)zentrum-berlin.com

 

Aktuelles

Neubau ZBI Hamburg Eilbek

Weitere Informationen zum Projekt und zum aktuellen Stand der Bautätigkeit am ZBI Hamburg Eilbek erhalten Sie Opens internal link in current windowhier.

Zentrum für Beatmung und Intensivpflege

Das Zentrum für Beatmung und Intensivpflege  im »Storkower Bogen« GmbH (ZBI) ist ein eigentümergeführtes Pflegeunternehmen mit Sitz in Berlin.  Gesellschafter und Geschäftsführer sind Frau Heike Dreier und Herr Dr. Wolfgang Kalkhof. Beide verfügen über langjährige Führungserfahrung im klinischen Intensivbereich und im Management großer Kliniken.  Das Zentrum für Beatmung und Intensivpflege im »Storkower Bogen« GmbH ist seit Dezember 2006 beim Amtsgericht Berlin Lichtenberg unter der Handelsregisternummer HRB 104770 B  als GmbH eingetragen.
Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich das Zentrum als vollstationäre und seit 2010 als ambulanter Fachpflegedienst zum Marktführer in Berlin entwickelt.  Es steht als Solitäreinrichtung für ein innovatives, rehabilitatives und fachpflegerisches Versorgungskonzept für Menschen mit außerklinischer Beatmung und Intensivpflegebedarf, für Menschen im sogenannten Wachkoma (UWS) und für Menschen mit minimalem Bewusstseinszustand (MCS).


Heike Dreier

Geschäftsführende Gesellschafterin

Vita:
Dipl. Pflegewirtin (FH)

1981 - 1987 Klinikum Berlin Buch Intensivstation

1988 - 1995 stellv. Leitung Intensivstation

1995 - 2006 Stationsleitung Intensivstation Helios Klinikum Berlin Buch

Dr. Wolfgang Kalkhof

Geschäftsführerender Gesellschafter

Vita:
Promv. Dipl. Kfm.

1978 bis 1991 Philips GmbH, Hamburg

1991 bis 1996 LBK Hamburg, kfm. Direktor AK St. Georg

1996 - 2005 Sana Kliniken, München, GF / Verwaltungsleiter in zwei Großkliniken

Geschichte

Ein persönlicher Schicksalsschlag stand am Anfang der Entscheidung ein Pflegeunternehmen zu gründen. Die schwere Erkrankung eines Angehörigen und die Erkenntnis, dass es kein  spezialisiertes Angebot für diesen in Berlin gab, wurde zur Triebfeder und zum Ausgangspunkt unserer gemeinsamen Anstrengungen an deren Ende die Gründung des Zentrum für Beatmung und Intensivpflege im "Storkower Bogen" stand. Mit dem Gebäudekomplex am Storkower Bogen konnte in der Mitte Berlin´s ein Objekt gefunden werden, welches unseren Vorstellungen entsprach und an die besonderen Erfordernisse einer spezialisierten Pflegeinrichtung angepasst werden konnte. Wir haben ganz bewusst unser Zentrum an der Schnittstelle der drei Bezirke Lichtenberg-Hohenschönhausen, Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow im Storkower Bogen etabliert. Im unmittelbaren Einzugsbereich leben knapp 1,4 Millionen Berliner, welche im Bedarfsfall in unmittelbarer Nähe ein spezialisiertes Versorgungsangebot für Angehörige und Freunde finden.

Gegründet wurde das Unternehmen  als vollstationäre Fachpflegeeinrichtung für Menschen im Wachkoma (Phase F), Menschen mit außerklinischer Beatmung und Intensivpflegebedarf. Bis in das Jahr 2009 war das Zentrum ein vollstationärer Pflegeanbieter mit 39 Pflegeplätzen. Im Jahr 2010 wurde das vollstationäre Angebot des Zentrums um einen ambulanten Pflegedienst erweitert und zugunsten der ambulanten Versorgung im betreuten Wohnen umstrukturiert. 

Aktuell können vom ZBI – Berlin bis zu 68 Klienten versorgt werden. Davon 12 Klienten durch die vollstationäre Einrichtung und 56 durch den ambulanten Pflegedienst. Wir haben uns zu einem Fachpflegeanbieter für Menschen mit außerklinischer Beatmung, für Menschen im sogenannten Wachkoma (UWS) und für Menschen mit minimalem Bewusstseinszustand (MCS) entwickelt. Dabei haben wir sowohl unsere strukturellen und fachlichen Kapazitäten in jeder weiteren Ausbaustufe weiterentwickelt. Die bestehenden Angebote der stationären und ambulanten Spezialversorgung werden am Standort Berlin auch weiterhin systematisch ausgebaut.

Struktur

Das ZBI besteht aus zwei Unternehmensbereichen. Seit der Gründung 2006 verfügt das ZBI über eine stationäre Einrichtung im Sinne  des § 71 Abs. 2 SGB XI. Diese bietet heute noch 12 Plätze. Leitung, Organisation und Administration der stationären Einrichtung erfolgen am Standort Berlin.

Zum Jahreswechsel 2009/ 2010 wurde das Angebot des ZBI um einen ambulanten Pflegedienst erweitert. Hierzu wurde aus dem ZBI heraus ein ambulanter Pflegedienst gemäß § 71 Abs. 1 SGB XI gegründet. Leitung, Organisation und Administration des ambulanten Pflegedienstes erfolgen am Standort Berlin. Insgesamt beschäftigt das ZBI in beiden Unternehmensteilen ca. 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.